"VORHER VERGLEICHEN, NACHHER PROFITIEREN"


Gemäß den Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV) unterliegen Neubauten strengen Mindestkriterien bezüglich der Effizienz der Bauteile und der Anlagentechnik. Zusätzlich besteht nach dem „Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz“ (EEWärmeG) die Pflicht zum Einsatz regenerativer Energiesysteme.

 

Unser Energieberaterteam erstellt für Sie die notwendigen Nachweise für Wohn- und Nichtwohngebäude.

 

Zusätzlich beraten wir Sie zu innovativen und effizienten Lösungen der Gebäudetechnik. Dabei zeigen wir Ihnen die Auswirkungen unterschiedlicher Anlagevarianten auf die Gesamtenergiebilanz des Gebäudes auf und informieren zu bestehenden Förderprogrammen.

 


"NICHT ALLEIN DIE INVESTITIONSKOSTEN SIND AUSSCHLAGGEBEND..."

 

Für einen wirtschaftlichen Vergleich verschiedener Anlagevarianten werden oftmals die Investitionskosten als alleiniges Bewertungskriterium herangezogen. Dabei überzeugen gerade effiziente Wärmeversorgungssysteme wie z. B. eine Sole-Wasser-Wärmepumpe durch besonders niedrige Verbrauchskosten. Dieser jährliche Kostenvorteil kann in Summe über die Lebensdauer der Anlage die anfänglichen Investitionsmehrkosten gegenüber einer Alternativheizung
(z. B. Brennwertheizung) übersteigen.

 

Wir bieten Ihnen in diesem Zusammenhang einen Wirtschaftlichkeitsvergleich möglicher Anlagekombinationen auf Basis einer Lebenszyklusbetrachtung. Somit erhalten Sie eine ganzheitliche Entscheidungsgrundlage um die für Sie optimale Anlagenkonfiguration wählen zu können


LASSEN SIE SICH JETZT VON UNS BERATEN!


zurück